Vorschau: Vampyr

(Artikel)
Benjamin Strobel, 25. August 2017

Vorschau: Vampyr

Frisches Blut von der Gamescom

Vampyr halte ich schon eine Weile unter strenger Beobachtung. Nicht nur weil es von Dontnod entwickelt wird, die vorher Life Is Strange gemacht haben und dafür immer einen Platz in meinem Herzen haben werden. Tatsächlich auch, weil es eine spannende Idee verfolgt: Wer als Vampir andere Figuren aussaugt, wird schnell stärker, riskiert dafür aber den Verlust ganzer Spielabschnitte. Auf der Gamescom habe ich mir das ambitionierte Spiel erneut angesehen.

vampyr-gc17-1

Das London von 1918 wird von der Spanischen Grippe heimgesucht - eine Pandemie, die droht, einen Großteil der Bevölkerung auszulöschen. Es ist eine Zeit von Krankheit, Verzweiflung und Gewalt. Und von Vampiren. Spielende schlüpfen in die Rolle von Jonathan Reid, einem Arzt, der selbst zum Vampir wurde. Die offensichtliche Zerreißprobe zwischen Vampirismus und dem Hippokratischen Eid ist beinahe etwas plump. Aber Vampyr versucht etwas, das man selten sieht: Eine sinnhafte Verknüpfung zwischen Gameplay und Geschichte. Wenn Geralt, der Hexer, sich durch dutzende Leute metzelt, kann er sich in Dialogen die moralische Überlegenheit bewahren als wäre nichts gewesen. Anders bei Vampyr. Zwar müsst ihr Blut trinken, um stärker zu werden, aber keine Tat bleibt ohne Konsequenz. Entscheidet ihr euch dafür, eine Figur auszusaugen, nimmt das Einfluss auf die gesamte Spielwelt. Jede Figur besitzt einen Namen, eine eigene Geschichte, Freunde und Familie. Tötet ihr sie, werden zunächst nahestehende Figuren dadurch beeinflusst. Vielleicht muss ein verwaistes Kind nun stehlen, um zu überleben? Aber das ist nicht alles: Tötet ihr zu viele Menschen in einem Distrikt Londons, verliert ihr ihn komplett an die Seuche. Verbliebene Figuren und Quests sind dann unwiederbringlich verloren. Wer aber aufleveln möchte, kommt nur schwerlich drum herum, zumindest ab und an eine Person auszutrinken. Wenn jeder Skillpunkt auf Kosten einer vollwertigen Figur geht, sind Gameplay und Geschichte wirklich eng verwoben.

vampyr-gc17-2

Um das moralische Dilemma etwas zu lindern, könnt ihr zu jeder Figur vorher genau recherchieren, was für ein Mensch sie ist und welche Personen ihr nahestehen - um die Folgen abzuschätzen. Vielleicht haltet ihr es für vertretbar, einen Mörder umzubringen. Doch was wird aus seiner kranken Mutter? Selbst wenn ihr keine Träne um den Mörder weint, habt ihr das Leid einer Unschuldigen auf dem Gewissen. Einer der Entwickler bestätigte auf der Gamescom aber nochmal, dass ihr niemanden töten müsst, um das Spiel zu beenden. Nur das Aufleveln wird deutlich schwieriger.

Leider hat die Sache einen Haken, der an dieser Spielidee etwas nagt: Wachen und Vampire, die man auf den Straßen Londons bekämpft, gelten nicht als bedeutungshafte Tode. Man kann sich also doch wieder gewissenlos durch Menschen metzeln, solange man sich nicht des Blutes unschuldiger Bürger bemächtigt. Die Wachen haben keine Familien! Das sind nur Roboter! Auf Nachfrage erklärt einer der Entwickler auf der Gamescom, dass es eben ein Unterschied sei, im Kampf jemanden zu töten oder sich durch Blutsaugen die Seele eines Menschen einzuverleiben. So ganz überzeugt die Erklärung mich aber noch nicht.

vampyr-gc17-3

Vampyr ist ein wahnsinnig ambitionierter Titel mit großen Ideen. Die enge Verknüpfung von Gameplay und Story könnte Dontnods jüngstes Kind zu einem einzigartigen Spiel machen. Ob das Spiel seine Versprechen hält, können wir schon bald selbst prüfen: Vampyr soll noch im November 2017 erscheinen. Ben

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
19. November 2017 um 00:23 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Vampyr
Spiel
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
2017
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel