Landwirtschafts Simulator 17 im Test

(Artikel)
Adrian Knapik, 25. Oktober 2016

Landwirtschafts Simulator 17 im Test

Der routinierte Bauer fängt den Wurm

Was macht der gute Deutsche, wenn er abends von der knüppelharten Arbeit nach Hause kommt? Er ignoriert seine Ehefrau, schubst sie vom Schreibtisch und schmeißt den Simulator an, um virtuell weiter zu malochen. Um dem Wunsch nach absoluter Produktivität nachzukommen, wird der heimischen Spezies der Simulator-Gamer nun der Landwirtschafts Simulator 17 geboten. Und wir haben ihn getestet! Und dieses Jahr gilt: Ist der Bauer noch nicht satt, fährt er sich ein Schweinchen platt!

lawi17_1Auch Landwirtin können wir sein.

Ein Landwirt braucht keine Hilfe... oder doch?
Der Landwirtschafts Simulator entwickelte sich über die Jahre zu einem echten Massenphänomen, was beim normalerweise sehr verpönten Genre der Alltagssimulatoren kaum zu glauben ist. Aber hey, auf der Gamescom gibt es vor dem Landwirten-Stand meist die besten Parties – und das muss was heißen! So verrückt, wie sich der Simulator präsentiert, kommt er im Spiel allerdings nicht daher. Dort heißt es eher, die entspannte Landluft zu genießen und dabei seinen manchmal auch ungeliebten Tätigkeiten nachzukommen.

So startet ihr eure Karriere zum größten Landwirt der (Spiel-)Welt mit einem kleinen Arsenal an bereits verfügbaren Fahrzeugen und drei zum Bepflanzen bereiten Feldern. Das Tutorial kratzt allerdings dermaßen wenig an der Tiefe des Landwirtschafts Simulators, dass sich jeder Neuling direkt chronisch überfordert fühlen wird. Um die Hauptmechaniken des Spieles kennenzulernen, müssen wir entweder eine Zeitlang ausprobieren, oder uns durch die Tutorial-Texte im Menü wälzen. Das hätte man auch besser hingekriegt, denn so gleichen die ersten Stunden eher der Befolgung einer Schritt-für-Schritt-Anleitung als einem spaßigen Spiel.

lawi17_2Schöne Sonnenuntergänge sehen wir nicht so häufig.

Den Traktor bitte! Und legen Sie mir noch 'ne Tonne Gülle drauf!
Sobald man sich eingefunden hat, fängt der Spaß aber erst richtig an. Die zwei verfügbaren Karten bieten diverse Felder, auf denen ihr zwischen neun verschiedenen Saatgütern wählen könnt. Was ihr anbaut, müsst ihr von den aktuellen Preisen am Markt abhängig machen, denn nur so kommt ihr auch an den gewünschten Reichtum und an neue heiße Boliden für eure Garage. Und die Auswahl der Fahrzeuge und Geräte ist phänomenal groß! Die Auswahl der Karten ist dafür mit zwei Stück etwas klein geraten.

Wenn man sich durch den Allzweck-Laden kämpft, der neben riesigen Maschinen auch Düngemittel verkauft, bleibt kein Wunsch eines Landwirts unerhört. Das ist einfach ein riesiger Shopping-Spaß. Während ihr zu Beginn mit euren kleinen, peinlichen Geräten die Felder wie im Mittelalter bewirtet, schielt ihr immer wieder neidisch auf die kolossalen Geldvervielfacher, die für eine Menge Schotter im Laden vorhanden sind. Wo ihr zu Beginn also mit eurem Traktor zwanzig Runden übers Feld ziehen müsst, um auch alles besät zu haben, müsst ihr bei richtiger Investition in ein breiteres Gerät nur noch zehn Runden fahren. So eine Genugtuung!

lawi17_3Die Tiervielfalt. Oink!

Es gibt immer was zu tun
Das Besondere am Landwirtschafts Simulator ist schon immer das Ziel des Spielers gewesen: es gibt keines – zumindest kein vorgegebenes. Ihr könnt tun und lassen, was ihr wollt. Und das macht alles so spannend. Denn ob ihr euch das größte Ackerimperium der Welt zulegt oder doch euren kleinen Bauernhof betreibt, kümmert keinen Menschen. Es ist egal, ob ihr hunderte Kühe, Hühner und im neuen Teil endlich auch Schweine besitzt und dafür nur ein Feld; ob ihr nur noch bei anderen Bauern aushelfen geht und dafür eure eigenen Felder nur noch von ausgebeuteten Zeitarbeitern beackern lasst. Diese Freiheit ist eine Sache, die nicht wirklich viele Spiele an den Tag legen.

Man muss aber auch ganz klar sagen: der Landwirtschafts Simulator 17 ist kein Spiel für hitzige Gemüter. Denn hier läuft eben alles etwas langsamer und gemächlicher ab. Es ist ein Spiel zum Entspannen, zum Abschalten. Wenn ihr aber doch mehr auf Micro-Management steht, müsst ihr euch nur genügend Felder kaufen – glaubt mir, die werden auch schon auf Trab halten. Nicht, dass am Ende euer schön subventioniertes Raps verfault. Das möchte ja niemand. Oder?

lawi17_4Gebt der Landwirtin nie eure Kreditkarte!

Grafik? Meh. Bedienung? Moah.
Deutlichen Verbesserungsbedarf gibt es auf der grafischen Seite. Denn an die Atmosphäre, die in den verschiedenen Trailern versprüht wurde, kommt das Hauptspiel nur in Teilen ran. Die Grafik ist alles in allem vollkommen akzeptabel und gerade die Fahrzeuge wissen durch einen absolut atemberaubenden Detailgrad zu überzeugen. Was aber deutlich besser geht, ist die Darstellung der Vegetation und generell die Lebhaftigkeit der Spielwelt. Denn oft hat man das Gefühl, dass die Spielwelt um einen herum aufgrund mangelnder Bewegung erstarrt. Ausgiebiges Wackeln der Saat im Wind oder eine schöne Skybox mit tollen Wolkenanimationen würden dem Landwirtschafts Simulator 17 deutlich mehr Charme erteilen.

Die Bedienung des Spiels erfolgt auf zwei Ebenen: zum einen durch die Steuerung der Figur in der Spielwelt und zum anderen in eurem Tablet, das euch alle Informationen über eure Felder und das Geschehen in der Spielwelt liefert. Das Tablet ist dabei ein riesiges Interface, welches in Teilen etwas undurchsichtig erscheint. Hier und da gesellen sich noch ein paar falsche Hinweise in den Tutorials hinzu, die den neuen Spieler erst mal ins falsche Menü laufen lassen – das muss nicht sein. Die Steuerung der Fahrzeuge hingegen fühlt sich gut an und ist trotz der Größe und erwarteten Unhandlichkeit nicht frustrierend. Im Gegenteil: sie ist sehr spaßig.

lawi17_5

Wer Lust hat, kann sich im Koop-Multiplayer mit bis zu 16 Spielern vergnügen, was in einer gut gefüllten Spielwelt sehr viel Spaß machen kann. Zum einen kann man so sehr schönen Schabernack treiben – Traktorrennen und Feldmanipulation gehört an die Tagesordnung. Zum anderen kann man sich natürlich auch wirtschaftlich bekämpfen – oder halt eben friedlich zusammenleben. Auch die Modding-Community kommt zum Zug. Ins Spiel wurde ein Mod-Browser implementiert, in dem jeder seine Kreationen anbieten kann. Zudem liegt dem Spiel eine kleine Anleitung über die Möglichkeiten des Moddings bei. Eine solche Passion für die Modder wünscht man sich woanders auch, klasse!

Der Landwirtschafts Simulator 17 ist der Meister seiner Klasse, zu Recht ist er einer der größten Simulatoren am Markt. Das Grundspiel überzeugt durch absolut solide Mechaniken und einen entsprechendem Spielspaß. Die Fahrzeugauswahl ist einfach nur grandios. Auszubessern gibt es noch in den Gebieten Tutorials für neue Spielen und Präsentation, was aber keine großen Mankos sind. Kurzum: ein überaus gelungener Landwirtschafts Simulator!

Der Landwirtschafts Simulator 17 wurde auf dem PC (Windows 10 64-bit, Intel Core i5-4670, 16 GB RAM, Radeon R9 270X) getestet. Ein Testmuster wurde uns von Astragon zur Verfügung gestellt.

Landwirtschafts Simulator 17

(Ranking)
A
RANK
Reife Leistung. A-Spiele machen alles richtig oder sind nah dran. Kleine Schwächen werden durch Stärken mehr als wett gemacht. Das ist Spieldesign auf hohem Niveau.

Kommentare

Rian
25. Oktober 2016 um 21:16 Uhr (#1)
Ich find's gut, dass Lara Croft in ihrer Freizeit bei Kappeln Trecker fährt.
Gast
19. November 2017 um 00:09 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
25. Oktober 2016
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.
Playstation 4
Plattform - Die Playstation 4 (PS4) von Sony ist eine Spielkonsole der 8. Generation. Sie erschien am 29. November 2013 europaweit als Nachfolger der Playstation 3.
Xbox One
Plattform - Nachfolger der Xbox 360 von Microsoft. Angekündigt am 21. Mai 2013, ist die Heimkonsole am 22. November 2013 in Deutschland und weiten teilen Eruopas erschienen.

Ähnliche Artikel