Golden Sun 2 im Test

(Artikel)
Benjamin Strobel, 02. Dezember 2014

Golden Sun 2 im Test

Wir erinnern uns an die vergessene Epoche

Die Virtual Console hat es möglich gemacht: Der GBA-Rollenspielklassiker Golden Sun kehrte auf den Bildschirm zurück, dieses Mal sogar auf den großen. Der Nachfolger Golden Sun 2: Die vergessene Epoche war schon damals ein Pflichtspiel und ist nun ebenfalls für die Wii U erhältlich. Der Download lohnt sich.

golden-sun-2-dialogue
Starkes Mädchen!

Golden Sun 2 ist, wie sein Vorgänger, ein klassisches JRPG mit rundenbasierten Kämpfen, Städten, Dungeons und einer Weltkarte. Die Protagonisten des Spiels sind sogenannte Adepten; sie können eine Kraft namens Psynergie nutzen, um die Elemente zu kontrollieren und Zauber zu wirken. Die Geschichte wird dort wiederaufgenommen, wo der Vorgänger ausgesetzt hat. Ursprünglich war Golden Sun als ein einziges Spiel geplant und sollte auf dem N64 erscheinen. Als dieser jedoch vom Gamecube abgelöst werden sollte, wurde Golden Sun stattdessen für den GBA entwickelt. Aufgrund der Speicherlimitation der Spielmodule musste das Spiel allerdings in zwei Hälften gesplittet werden. Wenn ihr also in den vollen Genuss der vergessenen Epoche kommen wollt, solltet ihr zuerst den Vorgänger spielen. Ihr könnt dann nämlich eure komplette Party auf Golden Sun 2 übertragen (Level, Gegenstände, alles). Da man sich damals auf dem Game Boy Advance dafür entschieden hatte, auch ein Passwortsystem dafür zu verwenden, ist die Möglichkeit der Übertragung auch auf der Virtual Console noch intakt. Ihr könntet sogar eure Charaktere von früher auf die Wii U holen, falls ihr den ersten Teil damals durchgespielt und den Notizzettel mit Passwort aufbewahrt habt (und wenn ihr eure Krakelschrift noch lesen könnt). Hätte man seine Figuren nur per Linkkabel übertragen können, müssten wir jetzt in die Röhre gucken. Großartig, dass so ein veraltetes System die Zeit unbeschadet überdauert hat.

golden-sun-2-password
Klappt noch immer!

Um im ersten Teil ein Passwort für eure Party zu erhalten, müsst ihr im Startbildschirm R+Links+B drücken.
Könnt oder wollt ihr keine Spieldaten aus dem Vorgänger integrieren, wird euch der Unterschied erst mal gar nicht auffallen. Denn in Golden Sun 2 startet man mit einer neuen Party, bevor man auf alte Bekannte trifft. Um die Alchemie in der Fantasy-Welt Weyard wiederzustellen, müssen alle vier Leuchttürme der Elemente entzündet werden. Zwei der vier Türmchen wurden bereits in Golden Sun wieder in Betrieb genommen, sodass noch zwei übrig bleiben. Das ist jetzt zwar schnell erklärt, in der Realität ist Golden Sun 2 allerdings sehr textlastig und sprüht vor Dialogen.

In den rundenbasierten Zufallskämpfen ist heute wie damals die Grafik, gemessen an den Hardware-Standards des GBA, extrem beeindruckend. Während das Spiel grundsätzlich aus wunderschönen 2D-Sprites besteht, haben die Entwickler für die Kämpfe einen Semi-3D-Effekt konstruiert, der Kameraschwenks simuliert und die Kämpfe dadurch sehr dynamisch in Szene setzt. Vom Feuerball bis zum beschworenen Drachen sind die visuellen Effekte wirklich erstklassig. Auch heute kann sich das Spiel noch sehen lassen. Hochskaliert auf dem Fernseher ist es zwar okay, doch gemütlich im Bett auf dem Wii U Gamepad kann man es spielen wie es schon damals gedacht war. Die leichte Skalierung auf dem Gamepad-Screen fällt kaum auf und so bleibt die Bildqualität ziemlich gut erhalten.

golden-sun-2-battle
Optisch 1A für den GBA.

Auch spielerisch hat Golden Sun 2 ein paar Asse im Ärmel. Die Psynergie-Fähigkeiten und Charakterklassen der Figuren hängen nämlich davon ab, welche Dschinns sie bei sich haben. Diese Dschinns sind Elementarkreaturen, die einerseits die Statuswerte der Charaktere verändern und euch andererseits im Kampf zur Seite stehen. So ergeben drei Erd- und drei Feuerdschinns eine andere Klasse als eine Reihe von sechs Feuerdschinns. Man kann seine Dschinns also unterschiedlich auf die Figuren verteilen, um ihre Fähigkeiten und Psynergie-Ausrichtung zu verändern. Dabei ist eine Richtung nicht schlechter als eine andere, aber für bestimmte Kämpfe können einige Taktiken besser sein als andere. So kann euch eine Kombination mächtige Angriffszauber bringen, dafür verliert ihr vielleicht wichtige Buffs oder Heilungszauber.

Schließlich wird der Einsatz von Dschinns im Kampf so richtig spannend. So kann man die Verbindung der Dschinns mit den Kämpfern lösen, um einen kleinen Buff zu erhalten oder einen Angriff rauszuhauen. Allerdings geht das auf Kosten der Statuswerte, die der Dschinn bis dahin beschert hatte. Dieses Risiko wird anschließend aber belohnt: Entfesselte Dschinns stehen zur Verfügung für mächtige Elementarangriffe, die visuell aufwändig in Szene gesetzt werden. Je mehr Dschinns entfesselt wurden, desto mächtiger wird der Angriff, den man beschwören kann. Oder man verbindet sich wieder mit den Dschinns, um seine Statuswerte zurückzuerhalten.

golden-sun-2-map
Etwas pixelig: Die Map.

Außerhalb der Kämpfe trumpft Golden Sun 2 mit kleinen Rätseln auf. In Dungeons wie auch im Rest der Welt kann man Psynergie außerhalb von Kämpfen einsetzen, um die Umgebung zu manipulieren. Steine können telekinetisch bewegt werden, Ranken kann man zum Wachsen bringen, um an ihnen hochzuklettern. Zahlreiche Verstecke laden zur Erkundung ein, denn überall auf der Welt sind die kleinen Dschinns versteckt. Das löst nicht gleich den Sammelwahn eines Pokémon aus, doch um neue Angriffe freizuschalten, ist man hochmotiviert, neue Dschinns in sein Team aufzunehmen. Schließlich möchte man die nächste Charakterklasse erreichen oder erfahren, wie ein Angriff mit vier entfesselten Erddschinns aussieht (Spoiler: ziemlich geil).

Golden Sun 2 ist gut gealtert und macht auf der Wii U noch immer großen Spaß. Beinahe einzige Kritik ist dieselbe wie damals: Es gibt nicht viele Neuerung seit dem Vorgänger. Muss es auch nicht, denn der hat ja auch schon große Freude gemacht. Es ist allerdings wichtig, Teil eins zuerst zu spielen, denn beide Spiele bilden eine zusammenhängende Geschichte. Ihr könnt sogar auf der Wii U eure Charaktere vom ersten Teil übertragen. Ich kann euch beide Spiele wärmstens empfehlen! Ben

Golden Sun 2: Die vergessene Epoche wurde auf der Wii U getestet. Ein Testmuster wurde uns von Nintendo zur Verfügung gestellt.

Golden Sun: Die Vergessene Epoche

(Ranking)
A
RANK
Reife Leistung. A-Spiele machen alles richtig oder sind nah dran. Kleine Schwächen werden durch Stärken mehr als wett gemacht. Das ist Spieldesign auf hohem Niveau.

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
19. August 2017 um 22:26 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Nostalgie
Sparte - Wir schwelgen in Erinnerungen. Hach, die guten alten Zeiten... Wer auf alt gemachte Dinge sucht, denkt an Retro.
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
19. September 2003
PLATTFORM
Game Boy Advance
Plattform
Wii U
Plattform

Ähnliche Artikel