Metroid-Retrospektive (2)

(Artikel)
Torsten Ingendoh, 14. Juni 2017

Metroid-Retrospektive (2)

Zeitloses Sequel: Metroid II - Return of Samus

Metroid II: Return of Samus. Damit landen wir gleich in meiner Kindheit. Eines der Nachbarskinder hat dieses Spiel abgöttisch geliebt, kannte jedes Schlupfloch, jedes Versteck... dank des offiziellen Nintendo Spieleratgebers zwar, aber er kannte alles. Leider scheiterte jeder Versuch ihn davon zu überzeugen mir das Spiel auszuleihen. Ich durfte ihm zugucken und gemeinerweise hat er es mir einmal überlassen, um den Endboss zu bekämpfen. Die Metroid Queen hat mir in den Arsch getreten, weil ich null Ahnung hatte, was gerade passierte. Es sollte nicht sein mit mir und Metroid 2. Bis er es vor ein paar Jahren beim Aufräumen entdeckt hatte und es mir schenkte, weil ich mittlerweile ein größerer Fan der Serie geworden bin als er es je war. Zugegeben, in der Zwischenzeit hatte ich einen PC und von Emulatoren Wind bekommen, also konnte ich es selbst spielen. Es gefiel mir nicht. Doch dann - mit dem Modul in der Hand - gab ich dem Spiel eine zweite Chance.

Dieser Beitrag wurde erstmals am 23.9.2014 veröffentlicht.

Teil 2 führt Samus auf den Planeten SR-388, Heimat der Metroids. Ihre Mission: Rotte sie alle aus! Damit man immer schön weiß, wie viele es noch gibt, wird rechts unten ein Zähler angezeigt. Neununddreißig Metroids + später noch acht frisch geschlüpfte gilt es zu vernichten. Alle sind höhere Evolutionsformen der aus Teil Eins bekannten Lebenskraftsauger und bis auf das Omega-Metroid in Metroid Fusion taucht keine dieser Formen woanders auf. Metroid 2 zeigt auch zum ersten Mal das Raumschiff unserer Kopfgeldjägerin, welches als Start- und Endpunkt des Spiels fungiert und ebenso zum Aufladen der Lebensenergie und Nachladen der Missiles dient. Man muss übrigens nicht erst den Morphball und die Missiles finden, die hat man gleich von Anfang an. Denn man braucht sie, da das erste Alpha-Metroid einen sehr früh begrüßt.

metroid2_01

Eine Karte gibt es in Metroid 2 immer noch nicht, aber in diesem Falle fand ich das weitaus verschmerzbarer. Die Areale weisen weitaus mehr Varianz auf als im Vorgänger und das Spiel versteht es einfach besser den Spieler in die richtige Richtung zu lenken - auf Kosten des Backtrackings. Um neue Gebiete abzugrenzen, wurden Erdbeben hinzugefügt. Hat man alle erreichbaren Metroids getötet, wird ein Erdbeben ausgelöst. Damit wird Lava beseitigt, die einem vorher den Weg versperrte und man kann ruhigen Gewissens ins Unbekannte ziehen. Es ist seltenst nötig alte Gebiete erneut zu erkunden. Auch die Items, die neue Wege öffnen, sind oftmals so platziert, dass man sie bekommt, bevor man sie braucht oder wenn man sie gerade zum ersten mal gebrauchen kann. Übrigens: Die ikonischen, runden Schulterpolster von Samus' Varia Suit haben wir dem monochromen Display des GameBoys zu verdanken. Farblich konnte man das Upgrade zur Varia Suit auf dem Monochromdisplay schlecht darstellen, darum hat man sich zu diesem modischen Schritt entschlossen.

Return of Samus macht vieles besser als das Original. Die Steuerung ist weitaus angenehmer, das Kampfgefühl ist weitaus flüssiger und Samus ist viel agiler, vor allem dank Spider Ball und Space Jump. Ersteres ermöglicht es an Wänden herauf zu klettern, letzteres erlaubt unbegrenzte Sprünge in der Luft. Kleiner Makel beim Spacejump: Das Spiel ist manchmal schwer von Begriff und löst einfach keinen Luftsprung aus, trotz gedrückter A-Taste. Und trotz eines Mangels an Farben, finde ich, sieht Metroid 2 besser aus als der NES-Vorgänger. Der Look ist nicht mehr ganz so abstrakt und wirkt greifbarer, die Hintergründe sind nicht immer pechschwarz und es wurde ein Speichersystem eingeführt. Dafür ist man in der Musikabteilung stark abgefallen. Oftmals ist mehr als ominöse Geräusche und unspezifisches Piepsen nicht zu vernehmen. Wenn dann doch mal echte Musik kommt, ist diese dafür richtig gut. Nur mehr wäre schön gewesen. Auch ist Samus vielleicht etwas zu groß für den kleinen Bildschirm, wodurch die Level teilweise sehr eng wirken.

metroid2_21

Im Großen und Ganzen finde ich, dass der GameBoy-Abstecher besser gealtert ist als der NES-Teil. Er ist weniger frustrierend zu spielen, man findet sich in den Höhlen besser zurecht und das Spielgefühl ist einfach weitaus flüssiger. Für die Hosentasche wird ein runderes Erlebnis geboten, eines das mir anfangs nicht zusagte, aber beim erneuten Spielen doch ein gutes Gefühl hinterlassen hat. Als der GameBoy Color herauskam, war sogar ein Farbremake in Planung, ähnlich wie Links Awakening DX. Leider wurde daraus nichts. Schade eigentlich, denn ein Remake von Teil 2 wäre gar nicht so verkehrt gewesen. Vielleicht für die Wii U - Retro Studios soll angeblich mit dem Gedanken gespielt haben. Wer nichts Ungewisses will: Ein Fanremake ist seit ein paar Jahren in der Mache, genannt "Another Metroid 2 Remake", kurz AM2R. Bis dahin könnt ihr euch gerne das Original für die 3DS Virtual Console holen. Metroid II: Return of Samus hat den Zahn der Zeit erstaunlich gut überstanden.

Metroid II: Return of Samus

(Ranking)
B
RANK
Anständig. Stärken und Schwächen halten sich die Waage. Positive Überraschungen sind genauso selten wie negative. Unterm Strich muss man seine Spielzeit keinesfalls bereuen.

Kommentare

Ben
24. September 2014 um 01:15 Uhr (#1)
Return of Samus ist eines der wenigen Metroid-Spiele, die ich nie gespielt habe. Wird vielleicht Zeit, das mal nachzuholen.
blackmaniac
24. September 2014 um 21:43 Uhr (#2)
Für Fans der Serie durchaus empfehlenswert es mal gezockt zu haben
Gast
22. August 2017 um 12:55 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Nostalgie
Sparte - Wir schwelgen in Erinnerungen. Hach, die guten alten Zeiten... Wer auf alt gemachte Dinge sucht, denkt an Retro.
Retrospektive
Sparte - Wir werfen einen Blick zurück in graue Vorzeit. Oder, wenn es nicht ganz so weit sein soll, in sepiafarbene Vorzeit. Vor kurzem Geschehenes wäre dann rot-übersättigte Vorzeit.
Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
21. Mai 1992
PLATTFORM
Game Boy
Plattform
Nintendo 3DS
Plattform

Ähnliche Artikel