Der Grund

(Artikel)
Joshua Peters, 12. November 2013

Der Grund

Die Wahrheit über Jozus Artikelabwesenheit

"Ach ne, schon wieder so ein Jozu-Artikel, der nicht über Spiele geht." Ja, ganz richtig. Und warum? Weil ich gerade mentale Qualen durchleide. Und fast schon physische. "Oh, jetzt kommt der uns bestimmt mit so einer Burnout-Kacke." Nein! Der Grund für meine Flut an ewigen Fillerartikel ist ein ganz anderer.

Ich bin momentan einfach nicht in der Lage irgendwelche Videospiele zu spielen. Mit einem nicht gerade spieletüchtigen Netbook ausgestattet und meinem nicht gerade spieletüchtigen Handy wurde ich in die nächste Großstadt verfrachtet, und muss da für längere Zeit mein Dasein fristen. Das ist zwar alles schön und gut, weil es auch einen Zweck erfüllt, aber meine Fresse, ist es grausam, wenn man als eingefleischter Gamer nicht zum Zocken kommt. Nicht, weil man nicht die Zeit dafür hat, sondern weil man einfach nicht KANN. Ich kriege schon Verspannungen und fiese Entzugserscheinungen, wie unkontrollierbaren Tremor und Kopfschmerzen. Schüttelfrost wollen wir auch nicht vergessen. Und es ist ja nicht nur so, dass ich halt gerne zocken würde, um meine Gelüste nach Kurzweil zu befriedigen, sondern auch, weil es sonst so gut wie gar nichts gibt, was ich schreiben kann. Das macht einem ein richtig schlechtes Gewissen, Leute! Das glaubt man. Das sind ja auch nicht einfach nur Kollegen, mit denen man hier zusammenarbeitet, sondern so richtig echte Freunde! Die enttäuscht man nicht gern! Ich zumindest nicht.

Der Header:
Foto: Heinz-Josef Lücking, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Und wo wir schon dabei sind - das Ganze wird auch nicht unbedingt besser dadurch, dass die Xbox One vor der Tür steht, schon bestellt und bezahlt ist, aber halt zu mir nach Hause kommt und nicht nach Hamburg, wo ich mich gerade befinde. Ich werde also eine Woche lang die XBO besitzen, ohne auf ihr auch nur das Geringste machen zu können. Was ein Spaß. Ich bin sogar schon kurz davor, mir irgendwelche Visual Novel zu kaufen, in der Hoffnung, dass der Kleine das mitmacht, und diese dann im Zug zu suchten. Ich denke, das mache ich auch! Und dann wird es nächste Woche auch wieder einen Artikel geben und nicht wieder nur Gejammer. Außer natürlich das Spiel ist schlecht. Dann werde ich jammern.

Ich hoffe ihr könnt mir verzeihen, dass ich euer geliebtes DPad mit schäbigen Fillern fülle, und seht schon freudig auf morgen, wo dann wieder der übliche Content geliefert wird. Mit freundlichsten Grüßen, euer Last-Minute-Jozu. Joshua

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
11. Dezember 2017 um 07:04 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel