Skylanders: Giants

(Artikel)
Joshua Peters, 23. Mai 2013

Skylanders: Giants

Mit großen Figuren kommen große Kosten

Als ich noch ein kleiner Steppke war und gerade meine erste Playstation bekam, war ich auch schon kein großer Fan von Jump-'n'-Run-Spielen. Wir alle wissen, dass sich das bis heute nicht geändert hat. Trotzdem gibt es ab und an Spiele, welche man unter diesem Genre verzeichnen kann, die mir dann doch gefallen. Damals waren die beiden Spiele, die ich trotz ihrer Zugehörigkeit zu einem entarteten Genre in mein Herz schließen konnte, Crash Bandicoot 3: Warped und Spyro the Dragon 2. Aufgrund meiner Zuneigung zu Letzterem habe ich immer mal wieder Spiele des Franchises angetestet, wurde aber allzu häufig bitter enttäuscht. Bis dann der ganze Hype um Skylanders losging. Nun machte ich ja beim ersten Teil den Fehler, die 3DS-Version zu erwerben, welche ja nur ein Schatten dessen ist, was alle anderen Konsolen bekommen haben. Diesen Fehler beging ich beim Nachfolger, Skylanders: Giants, nicht.

20121019074125-18_Skylanders Giants_Screenshot_X360_Jet Vac in Time of the Giants

Wie auch schon beim Vorgänger, ist man selbst als Spieler der "Portalmeister", welcher die Skylander in die Skylands zurückschickt und sie dort Abenteuer erleben lässt. Dabei sind die Skylanders kleine Plastikfiguren mit eingebauten Chips, welche den Level, die Hüte und Verbesserungen speichern, die man mit ihm schon freigeschaltet hat. Diese Figuren stellt man dann auf ein an die Konsole angeschlossenes Portal und schon sind sie im Spiel! Das an sich ist, meiner Meinung nach, schon mal eine echt coole Idee.
Mit der Giants-Erweiterung rücken jetzt auch besonders starke Giganten-Figuren ins Bild. Kauft man sich das Spiel, bekommt man auch gleich einen Giganten und zwei Figuren aus der neuen "Serie". Selbstverständlich kann man aber auch immer noch die "Series 1"-Figuren benutzen. Und sollte man die Figuren im ersten Teil schon aufgelevelt haben, nehmen die Figuren den Level natürlich mit rüber. Damit einem das das Spiel aber nicht viel zu einfach macht, wurde die maximale Stufe von 10 auf 15 angehoben.

Es gibt inzwischen 32 Skylanders und noch ein paar exklusive, was schon eine ganze Menge ist - trotzdem hat jeder aber ganz eigene Attacken und spielt sich etwas anders als andere. Das Einzige, was sich die Skylanders alle teilen, ist ihre Zugehörigkeit zu einem der acht Elemente. Diese spielen auch noch mal eine recht wichtige Rolle, da bestimme Elemente in einigen Abschnitten stärker sind, oder andere Abschnitte auch erst durch einen Skylander mit dazugehörigen Element geöffnet werden können! Und man will ja schließlich alle Schatztruhen, Hüte und was weiß ich nicht noch was finden für die perfekte Statistik! Somit bietet es sich also an, einen Skylander jeden Elements zu besitzen. Zwar kann man das Spiel auch ohne die speziellen Bereiche durchspielen, aber halt nicht zu 100%. Und eben da lauert die Falle bei der Skylanders-Reihe: Für jedes zusätzliche Figürchen kann man auch noch mal gut und gerne 7-20€ hinblättern. Und dann wären da noch die "Erweiterungen", die ebenfalls in Form spezieller Büsten für das Portal daherkommen. Ihr merkt schon, wohin das führt, besonders, da die Zielgruppe ja Kinder sind.

4_skylanders-giants_ninjini-3

Die Story von Skylanders Giants ist relativ schnell erklärt: Zwar hat man den bösen Magier Kaos am Ende des ersten Teils als Figürchen in die Welt der Menschen geschickt, von dort entkommt er allerdings quasi sofort wieder in die Skylands, wo er die Roboter einer uralten Kultur benutzen will, um alle zu versklaven. Und daran muss man ihn hindern. Dafür rennt man durch allerlei bunte Level und kämpft gegen viele Gegner, während man mehr oder weniger (eher weniger) anspruchsvolle Rätsel löst. Diese bestehen aus den üblichen Verschiebe-Rätseln und Sprungpassagen. Dabei kann man in dem Spiel gar nicht Springen! Aber es gibt halt Sprungplatten. Reicht das schon, um das Spiel als Jump 'n' Run zu klassifizieren? Naja, in den portablen Versionen kann man autonom springen, also denke ich, wir können das so durchgehen lassen.
Klingt alles nicht so anspruchsvoll? Ist es auch nicht. Und trotzdem macht es Spaß. Mir zumindest, und einige andere Freunde von mir erfreuen sich ebenfalls an dem Spiel. Rian fragte mich auch schon auf dem Ebirucome: "Was findest du eigentlich an dem Spiel?" - "Schweig Still" - "Nein, mal ganz im ernst, was magst du daran?" Es war keine einfach zu beantwortende Frage, für welche ich mir damals irgendwas aus den Fingern sog, das ihn teilweise befriedigt den Mund halten lassen sollte, aber ich denke, dass ich inzwischen einigermaßen klar darauf antworten kann: Das Spiel ist sehr kurzweilig und man muss nicht viel nachdenken, andererseits ist es immer noch fordernd genug und man kann recht viel entdecken (HÜTE!). Zudem hat das Spiel tatsächlich etwas des Charmes der alten Spyro-Spiele abbekommen. Klar, das ist vielleicht nicht mehr der Humor für meine Altersklasse, aber ich freue mich trotzdem. Am ehesten kann man, denke ich, sagen, dass ich mich bei dem Spiel einfach nur darüber freue, dass ich es als Kind einfach nur tierisch gefeiert hätte. Klingt das albern? Meiner Meinung nach nicht und wenn es doch so sein sollte, ist es mir ziemlich egal. Hinzu kommt dann natürlich der Couch-Co-Op-Bonus, wenn man einen Kumpel zu Besuch hat, der seinen Skylander einfach mit auf das Portal stellt, und die Party steigen kann.

2329882-skylanders_giants_poster

Was bei dem Spiel leider noch einmal explizit negativ erwähnt werden muss, ist die deutsche Synchonisation. Sie ist nicht gut. Gar nicht gut. Grauselig sogar. Aber damit wird man wohl leben müssen, wenn man, so wie ich, den Fehler machte es hier im Laden zu kaufen. Evil wies mich aber auch schon auf die traurige Tatsache hin, dass diese Art von Synchro-Sünde für die deutsche Cartoon-Landschaft die Regel ist. Was ist bloß aus der Welt geworden. Joshua

Skylanders: Giants

(Ranking)
B
RANK
Anständig. Stärken und Schwächen halten sich die Waage. Positive Überraschungen sind genauso selten wie negative. Unterm Strich muss man seine Spielzeit keinesfalls bereuen.

Kommentare

XxX
Gast
01. April 2014 um 14:57 Uhr (#1)
xXx
TreeRex
Gast
01. April 2014 um 14:58 Uhr (#2)
Cool das es auf Stufe 15 erhöhert wurde! ;)
Gast
30. April 2017 um 08:55 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Review
Sparte - Wenn es nicht bei drei auf dem Baum ist, testen wir es.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
19. Oktober 2012
PLATTFORM
Nintendo 3DS
Plattform
Playstation 3
Plattform
Wii
Plattform
Wii U
Plattform
Xbox 360
Plattform

Ähnliche Artikel