Das Handbuch

(Artikel)
Haris Odobašić, 18. Februar 2017

Das Handbuch

Ein Nachruf

Lange Jahre war es der treue Begleiter des Zockers, bot Tipps oder war auch mal Kopierschutz und galt gemeinhin als unersetzlich: das Handbuch. Wer versuchte es mit einem Hinweis auf eine PDF auf der Homepage oder Ähnliches wegzurationalisieren, wurde meist begrüßt von einem Sturm negativer Reaktionen. Und doch wurden die Handbücher mit der Zeit kürzer und die Gestaltung simpler. Ein Prozess, der dieses Jahr seinen Höhepunkt fand mit dem Fehlen des Handbuches in einigen großen Spielen.

Dieser Beitrag wurde erstmals am 13.12.2012 veröffentlicht.

Header von Yoppy!
Seine Hochzeit hatte das Handbuch in den 90ern bis um die Jahrtausendwende herum, wo insbesondere PC-Rollenspiele gerne alle Register zogen - mit mehr als 100 Seiten, die voller Infos waren, teilweise sogar richtig spielrelevant. Man denke nur zurück an die Erklärungen der Zauber bei Baldur's Gate 2, die für alle Klassen alle relevanten Fähigkeiten auflisteten und es einem deswegen schon früh möglich machten zu überlegen, wie man seinen Charakter bauen will. In dieser Zeit war die Anleitung auch gern gesehen, um die Wartezeit bei Installationen geschickt zu überbrücken.

Doch genau wie mit Konsolen der hübsche Pappschuber der platzsparenden DVD-Hülle wich, wurden auch die dazugehörigen Handbücher kleiner. Manche Publisher, wie EA, fingen schon sehr früh damit an, die Anleitungen nur sehr spartanisch zu designen. Komplett schwarz-weiß und meist nur wenig mehr Informationen als eine Übersicht der Spielsteuerung beinhaltend. Andere, Microsoft oder Konami stechen hier heraus, boten konsequente Mehrfarbigkeit sowie Anleitungen abseits des Standards, die auch gerne mal in spezieller Aufmachung daherkamen: Als Rekrutierungsmaterialien oder Geheimdienstdokumente oder auch mal mit einem kurzen Comic mittendrin.

Darum konnte man sich nie sicher sein, ob das Handbuch vor sich dahinvegetiert oder aktiv am Sterben ist. Dieses Jahr ist das Bild um einiges klarer geworden: Auf der Playstation Vita ist eine Anleitung bei jedem Spiel digital dabei, weswegen viele Publisher auf die Printversion verzichten, und auf der WiiU sind die Handbücher in der Regel nur noch ein kleines Faltposter, welches viele Sprachen enthält.

Doch der vielleicht endgültige Todesstoß kam mit Halo 4. Denn die Halo-Reihe spielte, gerade im Konsolenzeitalter, wo knappere Handbücher zum Trend wurden, qualitativ in einer eigenen Liga. Mit bunten Begleitheften, die nicht nur eine ordentliche Seitenanzahl mitbrachten, sondern abseits der Spielerklärungen Hintergrundinfos und zusätzliche Erklärung beinhielt, die einen in die richtige Stimmung brachten, stachen die Heftchen von Bungie hervor. Doch Halo 4 markierte einen ziemlichen Sprung und wer sich darauf gefreut hatte, während der Installation der Multiplayer-Disc noch ein bisschen im Handbuch zu schmökern, bekam nur den Hinweis spendiert, dass auf der Rückseite des Covers ein paar Informationen zu finden seien. Primär Hotlines und Gesundheitstipps. Microsoft als Publisher, der über Jahre hinweg immer hervorragende Handbücher geboten hatte, verzichtete vollkommen auf die Anleitung, und das im vielleicht für sie wichtigsten Spiel der Konsolengeneration.

Das Handbuch wäre sowieso gestorben. Mit dem Sprung ins digitale Zeitalter ist oftmals die Option einer physikalischen Anleitung gar nicht mehr gegeben. Die Nostalgiker werden sich hier zwar noch das ein oder andere Auge ausweinen, aber es wäre besser der Realität ins Auge zu sehen. Und diese könnte gut und gerne ab der nächsten Konsolengeneration komplett papierlos sein, insbesondere je nach gewähltem Medium der Konsolenhersteller. Mit Systemen wie Xbox Smartglass oder dem WiiU-Gamepad bietet es sich einfach an, das Handbuch auszulagern und es dem Spieler dennoch griffbereit zu präsentieren. Und durch die zusätzlichen Möglichkeiten der digitalen Technologie könnte das Ende des analogen Handbuches tatsächlich ein Schritt nach vorne sein. Evil

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
21. Oktober 2017 um 19:30 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Buch
Themengebiet
Jetzt spreche ICH!
Sparte - Wir haben eine Meinung und keine Angst, sie auch zu sagen! Manchmal labern wir aber auch nur Anekdoten vor uns her.
Nostalgie
Sparte - Wir schwelgen in Erinnerungen. Hach, die guten alten Zeiten... Wer auf alt gemachte Dinge sucht, denkt an Retro.
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Ähnliche Artikel