S.T.A.L.K.E.R. Retrospektive (5)

(Artikel)
Daniel Fink, 11. Februar 2017

S.T.A.L.K.E.R. Retrospektive (5)

Part 5: The Legacy

Da wären wir, das große Finale. Nachdem GSC Game World die Türen schloss, fürchteten die Anhänger der S.T.A.L.K.E.R.-Spiele um das Setting, welches für die Serie kennzeichnend wurde. Zum Glück zogen viele Spiele Einflüsse von den Gameplay-Elementen und dem Gefühl, das die originalen Teile der Serie vermittelten. Es gibt keinen Titel, der S.T.A.L.K.E.R. wirklich kopiert hat, weshalb auch wohl jedes Spiel etwas Eigenes und Neues mit sich bringt. Aber genug davon, kommen wir direkt zu den unbekannten Leckerbissen!

Dieser Beitrag wurde erstmals am 22.11.2012 veröffentlicht.


Nuclear Union ist ein Fallout-ähnliches RPG von dem ukrainischen Entwickler Best Way. Zu ihrem Resumé gehören Spiele wie Faces of War und das erfolgreiche Men of War. Die Parallelen zu neuen Fallout-Titeln lassen sich nicht schwer verkennen. Nach einem Atomkrieg, der sich in der Kubakrise ereignete, leben die Menschen nun in Bunkern, in denen die sowjetische Kultur der 60er erhalten wurde - mitsamt der ganzen wundervollen Propaganda, die man zu der Zeit hatte.

Der einzige wirkliche Twist besteht darin, dass Nuclear Union in Russland spielt, weshalb das Post-Soviet-Setting dem von Stalker sehr ähnlich ist. Außerdem gibt es Mutanten, Anomalien und Radiation, die das Herz eines Zonenplünderers höher schlagen lassen!


Stalker Online ist ein MMORPG, welches dem Wunsch entsprang die Zone mit Freunden zu erkunden. Seitdem S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl auf den Markt gekommen ist, bettelten die Fans nach einem Koop-Modus, der leider nicht zu realisieren war, da sich die A-Life-AI nicht auf mehrere Klienten synchronisieren ließ. Stalker Online soll uns erlauben viele verschiedene anomale Zonen zu erforschen, darunter auch jene, die denen aus den GSC-Game-World-Titeln ähneln.

Das Gameplay entspricht eher einem Shooter als einem Rollenspiel, das Gunplay ist jedoch noch nicht auf dem Level, wo man es wirklich als einen Shooter verkaufen könnte.
Zur Zeit befindet sich das Spiel in der Beta-Phase und auch wenn es momentan von vielen Problemen geplagt wird, ist der Fortschritt, der in dem letzten Jahr gemacht wurde, beachtlich, was Hoffnung für die Zukunft macht.

Der Release ist noch nicht festgelegt und das Spiel ist zur Zeit nur in russisch verfügbar. (Anm.: Das Spiel ist inzwischen frei verfügbar und auf Englisch)


Metro 2033 entstand aufgrund von Meinungsverschiedenheiten innerhalb des ursprünglichen S.T.A.L.K.E.R.-Entwicklungs-Teams. Ein Teil des Teams wollte ein offenes Spiel schaffen, welches viel Freiraum bietet, der andere Teil wollte eine Half-Life-ähnliche, cinematische und immersive Erfahrung kreieren. Deshalb spalteten sie sich vom ursprünglichen Studio ab und nahmen sich das Buch Metro 2033 als Vorlage.

Somit ist das Spiel ein relativ linearer Shooter, der jedoch ein hervorragendes Setting und eine unvergleichliche Atmosphäre mit sich bringt, die man erlebt haben sollte. Auch hier lassen sich auch wieder Parallelen zu S.T.A.L.K.E.R. und Fallout schließen, das Post-Soviet-Setting und Menschen, die Unterkunft in den Metros nach einem nuklearen Krieg suchen.

Der Nachfolger, Metro Last Light, soll 2013 erscheinen und hat keine Verbindung zu dem zweiten Buch der Serie, Metro 2034.


Survarium wird im Grunde von GSC Game World entwickelt, da sich das eigentliche Entwicklerteam von S.T.A.L.K.E.R. nach der Auflösung von dem Studio unter dem Namen von Vostok Games wieder zusammengefunden hat. Zusammen werkeln sie nun an einem Free-to-Play MMOFPS, das S.T.A.L.K.E.R. sehr ähnlich wirkt. Im Kontrast zu Stalker Online ist Survarium jedoch arenabasiert, eine offene Welt besteht nicht.

Was hingegen interessant ist, ist die Implementation von Spielmodi, die sehr gut ins S.T.A.L.K.E.R.-Konzept passen. Darunter wäre kooperatives Spiel oder Free-Play-Modus, in dem man auf einer riesigen Map spawnt, die von Anomalien verseucht und von Mutanten besiedelt ist. Hier haben die Spieler völlige Freiheit und können sich gegenseitig töten oder sich in Gruppen zusammenfinden. Das Ziel ist es dann einen Levelausgang zu finden. Die Maps werden zufällig besiedelt, was dann jede Session unvorhersehbar und frisch machen wird.

Das Spiel soll am Ende des Jahres 2013 erscheinen.


Lost Alpha ist eine Mod für Shadow of Chernobyl. Warum führe ich sie auf? Lost Alpha ist etwas anders als andere Mods.
Wie wir wissen, wurde Shadow of Chernobyl sehr anders als ursprünglich geplant. Das Ziel von Lost Alpha ist, das Spiel so zu gestalten, wie es geplant war. Die Features, die versprochen wurden, damalige Locations und auch eine neue Storyline sollen Bestandteil der Mod sein. Hier liegt auch der Fokus ganz klar auf dem Erforschen der Zone und nicht dem Kampf zwischen Stalkern, was viele nur willkommen heißen.

Die meisten Stalker-Fans wünschten sich seit Ewigkeiten, das Ur-Stalker zu spielen, und das wird wohl die beste Möglichkeit sein, diesen Wunsch auszuleben!

Das Releasedatum steht nicht fest, jedoch wird das Ende von 2012 als Veröffentlichungstermin angestrebt.


Precursors ist ein Sci-Fi-FPSRPG, welches mit S.T.A.L.K.E.R. im ersten Augenblick nichts gemeinsam hat. Die Gemeinsamkeiten findet man nicht im Setting, sondern mehr im Design des Spiels. Man hat riesige Freiheiten, viele Fraktionen, für die man Missionen machen kann, und sogar noch mehr. Man kann zwischen Planeten reisen, es gibt eine Vielzahl an Vehikeln und man kann sogar an Weltraumschlachten teilhaben.

Das Spiel ist jedoch für viele Bugs und Stabilitätsprobleme bekannt, etwas womit ein Stalker-Fan rechnet. Es ist dennoch gut möglich, dass diese mittlerweile behoben sind.


Fallout 3 ist S.T.A.L.K.E.R. in vielen Aspekten ähnlich. Ich finde, das Überleben im Capital Wasteland ist sehr gut mit dem Überleben in der Zone vergleichbar. Das Einzige, was wirklich anders ist, ist das Setup für die Story und das Kampfsystem.

In Fallout sollte sich der Großteil von Stalkern wohl fühlen, denn hier haben wir sogar noch mehr Freiheit und können das Spielgeschehen komplett nach dem eigenen Charakter auslegen. Das Sequel, New Vegas, ist ebenfalls sehr gelungen, auch wenn es auch kaum Innovation gegenüber dem Vorgänger aufbringt.


Boiling Point ist ein älteres FPSRPG, welches S.T.A.L.K.E.R. mehr im Design und nicht dem Setting ähnelt. Man ist vom tropischen Dschungel umgeben, einer Spielwelt, die sich aus 625 km² zusammensetzt. Hier haben wir lauter Fahrzeuge, die uns eine leichte Transportation ermöglichen. Das Waffenarsenal ist nicht von schlechten Eltern und der Hang zum Realismus lässt die Parallelen zu S.T.A.L.K.E.R. nur eindeutiger werden.

Die Story hier hat irgendwas mit der Tochter des Protagonisten zu tun, die entführt wurde und man muss sie befreien, aber das ist vollkommen egal, da man einem Mann eine Waffe in die Hand gedrückt hat und ihm eine Vielzahl an Fraktionen gegenüberstellt, mit denen er tun und lassen kann, was er will. Freunde und Feinde sucht man sich also komplett selbst aus.
Das Sequel, White Gold, ist storymäßig mit dem ersten Teil nicht verknüpft, jedoch wird der Großteil der Gameplayelemente des ersten Spiels wieder aufgegriffen. Bei diesen beiden Leckerbissen ist jedoch zu beachten, dass Bugs Features sind!

Und so wären wir am Ende unserer Reise durch die Geschichte von S.T.A.L.K.E.R.! Ich habe über den Ursprung der Spielreihe erzählt, schwärmte über meine Erfahrungen mit den Spielen, die mich prägten, und schilderte die Zukunft, die Fans der Reihe erwartet. Ich habe alles getan, was ich mir wünschte, und ich hoffe, dass es euch genau so gut gefallen hat die Artikel zu lesen, wie es mir Spaß gemacht hat, die Retrospektive zu schreiben.

Auch wenn es S.T.A.L.K.E.R. nicht mehr gibt – der Geist der Spielreihe bleibt erhalten!

Keep stalkin',
Undead

Kommentare

Bisher hat dieser Artikel keine Kommentare. Sei der erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Gast
25. Juli 2017 um 12:37 Uhr
GASTNAME
E-MAIL (nicht öffentlich)
      
SICHERHEITSFRAGE
Mit wie vielen "d" schreibt sich "dailydpad"?
ANTWORT

Themen

Retrospektive
Sparte - Wir werfen einen Blick zurück in graue Vorzeit. Oder, wenn es nicht ganz so weit sein soll, in sepiafarbene Vorzeit. Vor kurzem Geschehenes wäre dann rot-übersättigte Vorzeit.
Vorschau
Sparte - Ist das Spiel gut? Wir wissen es noch nicht! Aber wir verschaffen uns einen ersten Eindruck.

Gefällt dir unser Artikel?

Spiele des Artikels

RELEASE
23. März 2007
PLATTFORM
PC
Plattform - PC-Spiele haben mit die älteste Tradition. Heutzutage laufen die meisten Games unter dem Microsoft Windows.

Ähnliche Artikel